mail
Geothermie & nachhaltige Nutzung

Wir denken das Potenzial für erneuerbare Energien immer mit


Von Anfang an untersucht und berücksichtigt die RDG die Potenziale für erneuerbare Energien durch eine mögliche Nachnutzung. So kann in manchen Fällen eine Erdöl-Bohrung für die Erdwärmegewinnung, sogenannte Geothermie, nachgenutzt werden. 

Unter Geothermie versteht man die in Form von Wärme gespeicherte Energie unterhalb der Erdoberfläche – auch Erdwärme genannt. Diese Energie können moderne Anlagen in Nutzenergie verwandeln. Der Vorteil gegenüber anderen regenerativen Energiequellen ist die ständige Verfügbarkeit, unabhängig von klimatischen Verhältnissen und von Tages- und Jahreszeit. Gewonnene Erdwärme wird noch vor Ort verwendet. Mögliche Verwendungszwecke für die Wärme sind beispielsweise Fernwärmenetze, Unternehmensansiedlungen oder Gewächshäuser. 

Gemeinsam mit Partnern vor Ort entwickeln wir die Förderung von Rohstoffen und regenerativen Energie weiter und tragen so zur Energiewende bei.